Thumbnail#7

sichgutspüren#7. Neuroathletik, mobility & atmung

Letztes Video der siebenteiligen Videoreihe, welche das Ziel hat, dich (wieder) besser ins Spüren und damit in deine Kraft zu bringen!

Zu Beginn eine sensorische Übung – Abstreichen des gesamten Körpers. Hierzu streiche mit deinen Händen deinen gesamten Körper ab um „alle“ sensorischen Rezeptoren zu aktivieren. Somit können viele Rezeptoren viele Reize ans Gehirn schicken, und dein Gehirn kann aus vielen – hoffentlich qualitativ hochwertigen Reizen – sich ein gutes Bild der aktuellen Situation machen. Folglich kann das Gehirn die Körperspannung genauer regulieren, und du deinen Körper besser wahrnehmen.

Insgesamt auch heute wieder vier Übungen. Eine Übung aus der Neuroathletik, zwei aus dem Mobility Training und eine Übung aus dem Atemtraining. Gut abgestimmt um deine Körperwahrnehmung zu verbessern.

Auch heute ist wieder eine meiner absoluten Lieblingsübungen mit dabei – aus der Embryo Position am Boden entspannt bewegen. Dabei gilt es, mit möglichst wenig Spannung und Krafteinsatz möglichst viel Bodenkontakt zu haben. Das bewirkt eine dreidimensionale, sanfte Mobilisation der Wirbelsäule; einen großen Informationsfluss an Reizen ans Gehirn und eine damit einhergehende Entspannung im gesamten Körper!

Viel Erfolg und viel Freude mit diesem letzten Video dieser Videoreihe!

Bis bald beim nächsten Videoblog-Beitrag – neurozentriertes Gesundheitscoaching by Bernhard Koller.

Diesen Beitrag teilen

Zum Newsletter anmelden

Alle zwei Wochen exklusive Inhalte zur Optimierung Ihrer Gesundheit erhalten!

* Mit meiner Eintragung zum Newsletter erkläre ich mich der Datenschutzerklärung einverstanden.

Nach oben scrollen